Vorsorge und Vermögen

Unsere Expertise

FÜR DEN BEREICH VORSORGE UND VERMÖGEN

private Altersvorsorge (u.a. Riester, Rürup)

betriebliche Altersvorsorge

Berufsunfähigkeitsversicherung

Risikolebensversicherung

Bausparverträge

Investmentfonds

Immobilien

Sofortrenten

physische Edelmetalle (u.a. Goldsparplan)

Die Berufsunfähigkeitsversicherung als elementarer Grundstein der Vorsorge

Um seinen Lebensstandard bei dauerhafter Krankheit und im Alter halten zu können, ist Vorsorge unverzichtbar. Die Absicherung der eigenen Arbeitskraft bildet hierbei die Basis – ihr kommt eine grundlegende Bedeutung zu. Denn wer seinen Beruf nicht mehr ausüben kann und auf sein monatliches Einkommen verzichten muss, hat oftmals nicht mehr die finanziellen Mittel zur Verfügung, um für den Ruhestand vorzusorgen. Immer mehr Menschen werden berufsunfähig, psychische Leiden und zahlreiche andere Erkrankungen nehmen zu. Die gesetzlichen Leistungen reichen zudem längst nicht mehr aus. Hier bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung Schutz. Wenn du aufgrund einer längerfristigen Erkrankung nicht mehr arbeiten kannst, springt diese zuverlässig ein. Die Ausgestaltung einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist so individuell wie deine persönliche Situation: Vereinbare eine monatliche Rentenzahlung in sinnvoller Höhe oder integriere einen Sparanteil für die Altersvorsorge, der im Falle der Berufsunfähigkeit von der Versicherung weitergezahlt wird. Eine Berufsunfähigkeitspolice gibt dir auf diese Weise ein großes Stück Sicherheit, wenn es um deine Existenz geht.

Schützen Sie Ihr Vermögen im Alter

Hast du das Rentenalter erreicht, entsteht häufig ebenfalls eine Versorgungslücke, da die gesetzliche Rente nur einen Teil der gewohnten Einkünfte abdeckt. Diese Lücke schließt du am besten mit einer Kombination aus betrieblicher und privater Altersvorsorge. Beide Formen ergänzen einander und sorgen für ein planbares Einkommen in der Zeit nach dem Arbeitsleben. Gerade jetzt möchtest du eventuell reisen und Pläne realisieren, für die während des Berufs nicht ausreichend Zeit blieb. Eine private Altersvorsorge hat verschiedene Gesichter: Die klassische Form der Altersvorsorge ist die Lebensversicherung. Sie kommt zum gewünschten, vorher festgelegten Zeitpunkt zur Auszahlung. Bei der zweiten Variante handelt es sich um eine Rentenversicherung. Auch hier sparst du Kapital an, das jedoch nicht in einer einmaligen Summe ausgezahlt wird. Stattdessen erhältst du eine monatliche Rente – dein Leben lang. Zudem gibt es Tarife, die dir die Wahl lassen und bei denen du Renten- und Kapitalauszahlung individuell kombinieren kannst. Des Weiteren hast du die Möglichkeit, staatliche Förderungen zu nutzen. Auch bietet der Markt mittlerweile zahlreiche neue, flexible Altersvorsorgeprodukte. Welche Variante zu dir passt, ermitteln wir gerne mit dir gemeinsam in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Beratung anfordern

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Als ergänzende Vorsorge: Die betriebliche Altersversorgung

Deine private Absicherung ist ein wichtiger Baustein deines persönlichen Vorsorgekonzeptes. Eine betriebliche Altersvorsorge, also die Betriebsrente, stärkt dieses als weiterer Eckpfeiler noch einmal zusätzlich. Zahlreiche Unternehmen und insbesondere große Konzerne bieten attraktive Formen der betrieblichen Altersversorgung an. Hierbei gibt es sowohl arbeitnehmer- als auch arbeitgeberfinanzierte Varianten. Auf eine arbeitnehmerfinanzierte Vorsorge, die sogenannte Entgeltumwandlung, hast du einen Rechtsanspruch – diese muss dir dein Arbeitgeber in jedem Fall ermöglichen. Dabei fließt ein Teil Ihres Gehalts in eine Lebens- oder Rentenversicherung. Die Leistungen aus diesem Vertrag erhältst du bei Eintritt in den Ruhestand. Bei einem Arbeitnehmerwechsel nimmst du deine Ansprüche ganz einfach mit. Zudem sparst du durch die Entgeltumwandlung Steuern und Sozialabgaben. Ganz besonders interessant ist die betriebliche Altersvorsorge, wenn sich dein Arbeitgeber an den Sparleistungen beteiligt und einen gewissen Betrag beisteuert.